Die Grundschule im Dichterviertel

Lernförderliches Klima und Unterrichtskultur


Gesundheit und Bildung sind zentrale Zukunftsthemen der Hebbelschule

Das Programm Klasse2000 fördert dabei wichtige Gesundheits- und Lebenskompetenzen und ist im Schulcurriculum der Hebbelschule seit einigen Jahren implementiert. Zu einer gesunden Schulkultur gehören auch die Themen Ernährung, Bewegung, Gewalt- und Suchtvorbeugung. Prävention und eine kontinuierliche Arbeit ist nachweislich wirkungsvoll. Auch die vielfältigen Materialien des Programms sind effektiv und kindgerecht aufbereitet und bieten Differenzierung. Eltern werden von Beginn an eingebunden und regelmäßig informiert. Inzwischen unterstützt der Lions Club Drei Lilien Wiesbaden alle Jahrgänge der Hebbelschule in Kooperation mit der Gesundheitsförderin Frau Knepper. Vielen herzlichen Dank dafür!

 

Besonders unsere Hebbel-Kinder sind begeistert.

Lesen Sie selbst, hier kommt ein Beitrag aus dem dritten Schuljahr:

 

In der ersten Klasse haben wir Klaros und Klaras gebastelt und für sie Kleidung ausgeschnitten. Auch der Weg der Luft war spannend kennen zu lernen. Mit dem Atemtrainer haben wir gelernt gut zu atmen.

 

In der zweiten Klasse haben wir uns mit dem Thema „Weg der Nahrung“ beschäftigt. Wir haben Sachen aufgebaut, um den Weg der Nahrung nachzuspielen. Wir haben den Körper untersucht und haben ein Spiel dazu gemacht. Einer war das Essen und die anderen waren die Zähne. Das Essen wurde zerlegt und wir haben den Dickdarm und den Dünndarm und die Luftröhre und die Speiseröhre und den Magen gespielt.

 

In der dritten Klasse haben wir auf dem Schulhof etwas mit einem Floß gespielt, das ging so: Die Frau Knepper hatte ein Seil und hat daraus ein Floß für die Jungs und ein für die Mädchen gebaut. Dann sind wir herum gereist, aber mit Pausen. Einmal sind wir um den ganzen Schulhof gerannt, dann sind wir mit der Eisenbahn auf den kleinen Schulhof gefahren. Am Ende haben wir noch etwas mit „Vertrauen“ gemacht.

Theia, Jolie und Viola 


Bio, Brot und Box zum Schulbeginn 

Für ein gesundes Frühstück macht sich die Hebbelschule schon seit vielen Jahren stark. Dank der „Bio-Brotbox Initiative“, ermöglicht durch den Biomarkt „Terra Verde“ in Taunusstein/Hahn, erhielten alle Hebbelschul-Erstklässler zum Schulbeginn 2017/18 eine gelbe Brotbox mit vielen gesunden Leckereien, darin: ein Vollkorn-Brot, ein Nussaufstrich, ein Fruchtriegel, ein Teebeutel und ein Saftpäckchen – natürlich alles Bio! Denn das bundesweite Bio-Brotbox-Netzwerk* macht sich bereits in zahlreichen deutschen Städten dafür stark, dass jedes Kind täglich ein gesundes Frühstück bekommen soll! 

http://www.bio-brotbox.de

Klasse2000-Zertifikat

Die Hebbelschule bringt sich seit Jahren aktiv in die Gesundheitsförderung ein und stellt das Thema Gesunde Schulkultur in den Mittelpunkt ihrer Schulprogrammarbeit. Mit dem Projekt Klasse2000 erarbeiten sich unsere Hebbel-Schüler/-innen kontinuierlich essentielle Themenbereiche zur Gesundheitsförderung, Gewaltprävention und Suchtvorbeugung. Hierzu gehört auch das gesunde Frühstück, die Bedeutung von Wasser und Trinken sowie regelmäßige Bewegungs- und Entspannungspausen. Die selbstgestalteten Figuren namens „Klaro“ bzw. „Klara“ nehmen eine wichtige Identifikationsrolle ein. Mit dem Schuljahr 2017/18 gelingt es, dank der Unterstützung durch den Lions Club Drei Lilien Wiesbaden und die AOK, alle Jahrgänge über die gesamte Grundschulzeit zu beteiligen. Herzlichen Dank an unsere Partner und an die Gesundheitsförderin Frau Knepper für die großartige Unterstützung. Als Anerkennung erhält die Hebbelschule in Kürze das Klasse2000-Zertifikat.


Schütz ich mich, schütz ich dich 

Getreu dem Motto der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat sich die Hebbelschule zu Beginn des Jahres 2017 mit der Prävention von Gesundheit beschäftigt.

Mehrfaches Händewaschen mit Seife und Husten in die Armbeuge können andere vor grippalen Infekten und der Übertragung von Bakterien schützen.

Die unterrichtliche Auseinandersetzung fand bereits im ersten Schuljahr statt.  Das Thema bietet viele fächerverbindende Anlässe, wie z.B. zum freien Schreiben und künstlerischem Arbeiten.

Ein großartiges Ergebnis einer Schülerin aus der Klasse 1c ist hier, nach nur 22 Schulwochen, zu bewundern!


Gesundes Frühstück

Gesundheit und Leistungsfähigkeit sind unmittelbar miteinander verknüpft. Die Hebbelschule legt deshalb Wert darauf, dass die Hebbel-Schüler/-innen schultäglich ein gesundes und möglichst zuckerfreies Frühstück zu sich nehmen. Geeignet sind (Vollkorn-)Brot(e) mit Käse oder Wurst, ein Obst- und/oder Gemüsestück sowie ausreichend Getränke wie z.B. Wasser. Mit Blick auf die Vermeidung von Müll werden widerverwendbare Trinkflaschen und Frühstücksdosen empfohlen. Vor- und nach der ersten Bewegungspause haben alle Kinder die Möglichkeit gemeinschaftlich im Klassenzimmer zu frühstücken. In vielen Klassen erleben die Kinder während des Frühstücks ein literarisches Frühstück, das heißt eine genüssliche Zeit des Vorlesens und Genießens.


Der Apfeltag beim Bauern Schaab in Erbenheim

„Ein Apfel am Tag macht dich munter und stark“. Unter diesem Motto brach die Klasse 2a am letzten Schultag vor den Herbstferien hochmotiviert zu einem Ausflug zum Hofgut Erbenheim auf. Mit dem Bus fuhren wir eine halbe Stunde und waren dann schnell vor Ort. Nach einem Frühstück unter einem Apfelbaum ging es los. Der Apfelbauer Herr Schaab hatte schnell einen guten Draht zu den Kindern gefunden und als er mit einem Planwagen vorfuhr, war die Begeisterung grenzenlos. Alle stiegen ein und los ging die Fahrt durch die Felder. Wir fuhren an Heuballen und Getreidefeldern vorbei bis wir zu den Apfelbäumen kamen. Hier redeten wir über verschiedene Sorten und jeder durfte einen Apfel pflücken und essen. Alle waren sich einig, dass sie noch nie einen so guten Apfel gegessen hätten.

Zurück am Hof besichtigten wir die Kelterei und bekamen einen Becher echten Apfelsaft zum Probieren. Frau Dr. Reinhild Link, die Distrikbeauftragte „gesunde kids“, kam auch vorbei, um sich von der Begeisterung der Kinder zu überzeugen. Zu verdanken haben wir diesen tollen Ausflug dem Rotary Club Wiesbaden Nassau, der allen 1. und 2. Klassen der Hebbelschule dies finanziell ermöglichte.


"Kindersprechstunde"

WAS IST DAS? 

Drei Mal pro Woche (dienstags, donnerstags und freitags jeweils in der dritten Stunde) gibt es für die Schülerinnen und Schüler eine besondere Beratungsmöglichkeit. Es kann z.B. ein eskalierter Streit geklärt, ein Kind mit Gesprächsbedarf gehört oder Fachliches besonders bearbeitet werden. 

Wir nehmen uns Zeit, auf das jeweilige Kind einzugehen, zuzuhören, gemeinsam Lösungsmöglichkeiten zu suchen oder etwas Inhaltliches zu erarbeiten. 

Der Ablauf ist strukturiert verabredet: Lehrkräfte schicken die Schülerinnen und Schüler mit einem „Laufzettel“ zu uns, auf dem kurz vermerkt ist, was in der Kindersprechstunde besprochen werden soll, so dass alle Beteiligten informiert sind.                         

Wir freuen uns auf rege Beteiligung an der „Kindersprechstunde“. 

P.Rabbe, N. Schröder, C.Mencke