Die Grundschule im Dichterviertel

Gesundheitsfördernde Lernumgebung

Verwandlung

Wegweiser und Türschilder im Schulhaus

Zur Orientierung für alle, unterstützen selbstgestaltete Wegweiser und Türschilder bei der Orientierung im Schulhaus.

Die Schilder in den Fluren und Treppenaufgängen sind von zwei vierten Klassen selbst entworfen worden. Die Türschilder gestalten die entsprechenden Klassen eigenverantwortlich.








Verschönerung der Jungentoilette - Verwandlung in einen Weltraum

Im Rahmen der Netzwerkarbeit zwischen den Kindertagesstätten und der Hebbelschule ist es gelungen, die Jungentoiletten zu bemalen und die Türen und Wände in einen bunten Weltraum zu verwandeln.

Unter der Leitung von Samira Said, der Bundesfreiwilligen der Hebbelschule, in Kooperation von Frau Lydia Ebentheuer, der Erzieherin des Kindergartens Eulenspiegel e.v., haben sechs Schulneulinge und elf Schüler/-innen des vierten Jahrgangs in den Osterferien und während zwei Schultagen, bunte Aliens, Raketen, Planeten und Ufos an die Türen und Wände gemalt.

Das Ergebnis ist überwältigend! Wir freuen uns, dass nun auch die Jungentoiletten zu einem Wohlfühlraum zählen. Dank der guten Zusammenarbeit und der Kreativität aller Beteiligter ist das Projekt so erfolgreich gelungen und unterstützt das Anliegen einer effektiven und bereichernden Netzwerkarbeit. 









Mögen die Jungentoiletten -wie die bereits im letzten Schuljahr verschönerten Mädchentoiletten- von allen bewundert und sauber hinterlassen werden.

 

Einweihung des Trinkbrunnens

Mit der Einweihung des Trinkbrunnens am 24.01.2017 haben alle Hebbelschüler/innen die Möglichkeit, frisches gesundes Wasser zu trinken.  Extra in altersgerechter Höhe angebracht, können die Kinder nach Herzenslust in den Pausen und der Betreuungszeit ihren Durst stillen. Umrahmt wird der Brunnen von einem farbenfrohen Wandmosaik. Dieses haben die Kinder der 2a und der Kunst AG mit Frau Kubisch und Frau Mencke in fleißiger Kleinarbeit angefertigt. Aus gebrochenen Fliesen bastelte jeder ein Einzelmosaik, darunter ein springender Delfin, Palmen am Strand und bunte Wasserlandschaften. Stolz präsentieren sie den Sponsoren ihre Werke und als Dank gibt es dann auch noch eine Gesangseinlage. „Alle Menschen trinken Wasser“ singen sie und tragen Schildchen um den Hals – auf jedem ist ein kostbares Lebensmittel abgebildet, das uns gesund hält und zum Leben Wasser braucht. Der Dank für die Neuheit, die im Sinne des Schulprofils „Gesunde Schulkultur“ bereits 2014 von der Schulkonferenz beschlossen und nun eingeweiht wurde, gilt seinen Sponsoren: Frau Dr. Link, Vorstand des Vereins „gesundekids“, Herr Dr. Germann, der Pastpräsident des Rotary Clubs Wiesbaden-Nassau, Herr Baumstark, ebenfalls vom Rotary Club Wiesbaden-Nassau und der Fliesenlegermeister Herr Endlich. Auch dank der Kooperation mit dem Schulträger, dem Förderkreis „Nepomuk“ und mithilfe Herrn Habigs, des Hausmeisters, steht der Schulgemeinde fortan der Trinkbrunnen zur Verfügung.


"Der neue Trinkbrunnen ist echt cool!"

Pünktlich zum Schulbeginn 2016-17 hat die Hebbelschule einen Trinkbrunnen bekommen! Er befindet sich im Erdgeschoss, im Flur neben unserer Vorklasse. Mit dem Ziel gesundheitsfördernde Maßnahmen im Schulalltag zu integrieren und Gesundheitsförderung authentisch zu leben, unterstützt der Trinkbrunnen unsere Arbeit im Schulprogramm. Denn wir sind überzeugt davon, dass Bewegung, eine ausreichende Wasserzufuhr und ein gesundes Frühstück wertvolle Meilensteine im Schulvormittag sind, damit unsere Schülerinnen und Schüler sich noch besser konzentrieren können, Erfolge und Spaß beim Lernen haben.

Viele engagierte Kräfte wirkten zusammen: Startschuss war der Schulkonferenzbeschluss im Dezember 2014. Dank des unermüdlichen Einsatzes von Frau Dr. Reinhild Link (Distriktbeauftragte für „gesundekids“ bei Rotary International und Vorstand von „gesundekids“ eG) und Herrn Theo Baumstark, der finanzkräftigen Unterstützung des Rotary Clubs Wiesbaden Rheingau, der den Brunnen gespendet hat sowie einem engagierten Wiesbadener Sanitär-Betrieb, konnte das Projekt realisiert werden. Die Unterstützung des Schulamts der Landeshauptstadt Wiesbaden, unserer Kollegin der Steuergruppe Schulprogramm, Frau Mencke, und unseres Hausmeisters, Herrn Habig, durften natürlich nicht fehlen.

Ein herzliches DANKESCHÖN für die Realisierung und Unterstützung! 

...zum Weiterlesen

Neugestaltung von Schulräumen

Pünktlich zum Schuljahresbeginn 2016-17 ist unsere Aula zugunsten eines Klassenraumes und eines Musikfachraumes umgebaut und instand gesetzt worden. Beide Räume verfügen nun über ein Waschbecken und strahlen in erfrischend freundlichen Wandfarben. Der Musikraum wird mittags ebenfalls von der Betreuung genutzt, um dem steigenden Raumbedarf der zu betreuenden Kinder gerecht zu werden. 

Zusätzlich hat der Schulträger zwei Klassenräume der ersten Klassen und einen Differenzierungsraum in den Sommerferien instandgesetzt und schalldämmende Maßnahmen durchgeführt. 

Diese (Neu-) Gestaltung zu Wohlfühl- und Lebensräumen bereichert unser Anliegen im Rahmen der Schulprogrammarbeit gesundheitsfördernde Neuerungen und eine lernförderliche und ansprechende Lernumgebung zu schaffen. 

Bemalung der Mädchentoilette: 

Verwandlung in eine Unterwasserwelt












„Oh wie schön!“ Schüler und Schülerinnen sowie das Kollegium der Hebbelschule staunten gleichermaßen als sie die neu gestalteten Mädchentoiletten im 1. Stock zum 1. Mal bewundern durften. Und das kam so: Nachdem die Gremien der Hebbelschule beschlossen hatten, dass wir uns in den nächsten Jahren auf den Weg zu einer „gesunden Schule“ machen wollen, trat die Steuergruppe in Aktion. So entstand das Projekt „Toilettenverschönerungen“. Am 9. Mai wurde es ernst. Frau Großmann und ihre Siebt- und Achtklässler/-innen gestalteten eine wunderbare Unterwasserwelt, gut versorgt vom Kollegium der Hebbelschule. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Vielen, vielen Dank an die Schülerinnen und Schüler des Mosbacher Bergs und ihre großartige Lehrerin Frau Großmann. Die Arbeit geht weiter und im kommenden Schuljahr werden wir die Jungentoilette in Angriff nehmen. Lassen Sie sich überraschen!












Ergonomie im Klassenzimmer

Entscheidend für einen ergonomischen Schülerarbeitsplatz sind Stühle und Tische, die an die Körpergröße angepasst sind und dynamisches Sitzen ermöglichen. Mit der Neuanschaffung von ergonomischen Schülerstühlen für den ersten Jahrgang gelingt es, den Schülerinnen und Schülern eine altersgerechte Bewegungsfreiheit, eine gesunde physiologische Sitzhaltung und somit nachhaltige und gesundheitsfördernde Lern-bedingungen zur Verfügung zu stellen. 

Damit unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2, 3 und 4 auch bald auf ergonomischen Stühlen sitzen und gesundheitsförderndes Mobiliar zum Lernen angeboten werden kann, freuen wir uns über Geldspenden an den Förderkreis Nepomuk e.V..